Gemeindeleben/Bildergalerien

18.05.2014 – Gemeindeausflug ins Besucherbergwerk "Tiefer Stollen"

"Nerven sparen – Bus fahren". Eine gutes Motto. Für uns hätte es auch heissen können: "Gemeinschaft haben - Bus fahren".

Kurz nach 11:30 Uhr sind wir losgefahren. Die Letzten, die angerannt kamen, waren unsere Jugendlichen, denn sie hatten am Morgen den Jugendgottesdienst in Ulm-Ost besucht. Unser Ziel war Wasseralfingen, und dort Mittagessen im Gasthof Erzgrube. Man kann doch nicht mit leerem Magen ins Bergwerk einfahren. Diese Grundvoraussetzung zu meistern erwies sich für Manche als gar nicht so einfach. So ein Bergmannsmenü kann reichhaltig sein. Doch wenn es gut schmeckt, dann geht auch ein bißchen mehr.

Nach dem Essen hieß es aufstellen zum Gruppenfoto. Jetzt waren noch alle beisammen – unsere Ältesten und unsere Jüngsten. Den Weg zum Bergwerk konnten wir zu Fuß gehen. Gute 10 Minuten bergab, das tat jedem gut. Schließlich hatten wir ja bislang die meiste Zeit gesessen: in der Kirche, im Bus, und beim Essen.

Vor der Einfahrt haben wir die Ausrüstung in Empfang genommen: Helm und Umhang. Das erwies sich für alle als eine ausgemachte Belustigung. Ob mein Helm richtig sitzt? Und wie sehe ich damit aus? Aber dann wurde es ernst. Sicherhaltshalber nochmal aufs WC, und dann Platz nehmen im Bähnle. Wer nicht hinschauen kann, setzt die Sonnenbrille auf. Ja und wie ging es weiter? Hier muss der Schreiber passen, denn er war nicht dabei. Nein, nicht weil er sich nicht traute, sondern er hatte den Fahrdienst für unsere älteren Geschwister übernommen.

Wir hatten schönes Wetter, ein gutes Mittagessen, einen hübschen Bus, eine interessante Führung. Doch was war das Schönste: dass wir beisammen waren!